Erster Niederschlag

2 Wochen nachdem ich mein Auto wieder hatte
Ich fuhr mit nem Kumpel+Freundin und meiner Freundin zu nem Möbelhaus, also voll besetzt. Wir wollten uns mal ein wenig umsehen.

Dummerweise wurde auf der Brücke, wo ich rüber musste, gerade die Straße neu gemacht. Die Bodenwelle war garnicht so hoch, bin auch gaaaanz langsam gefahren und ... RATSCH ... das erste mal an dem Tag aufgesetzt. Dabei ist der Seitenschweller der Beifahrerseite in Mitleidenschaft gezogen worden. Zwar sieht man es normal nicht, aber wenn man drunter guckt :(

Wir weitergefahren. Nächstes Hinderniss, die Auffahrt zum Möbelhaus. Auch im Prinzip nicht so wild. Ich wieder gaaanz langsam rauf gefahren (ca. 4-5 cm Bordstein) und schonwieder ... RATSCH/RUMMS ... ich dachte mir nur "das hat sich böse angehört" ... leider hatte ich Recht. Wir stiegen aus und ich musste ein großes übel sehen.

 
       
 
Hab ich mich geärgert. Ich bin schon so vorsichtig gefahren und schon nach 2 Wochen hab ich die Heckschürze in den A***h bekommen :(

Da sie ja jetzt auf der einen Seite nurnoch auf "halbacht" hing, musste ich gleich zum Lackierer (war leider SA, also konnte ich Montag erst hin).

Montag fuhr ich dann gleich morgens zum Lackierer. Er sagte das wird mich ca. 130 ¤ zzgl. Mwst. kosten. Was blieb mir anderes übrig. Auto hingebracht, einen Tag gewartet und wieder abgeholt. Haben aber sehr gute Arbeit gemacht. Nix mehr zu sehen. Als wäre nie was passiert. Und nebenbei haben sie auch gleich noch mein Auto polliert, weil ich noch ein paar unschöne Kratzer am Auto hatte.